Depeschen an den Teufel

Saitenzauber

Karasitäten

Von Wien nach Triest – eine musikalische Eisenbahnreise

Heute habt ihr wieder sehr, sehr schön gespielt

Wiener Lieder und Heurigenmusik

Backgroundmusik

Kurzpräsentation

 

Depeschen an den Teufel

Klassisches Wiener Konzertprogramm, Zither Solo

Namensgebend für diesen Konzerttitel ist eine Ländlerfolge des Zitherspielers und Komponisten Franz Kropf (1826- 1879). Kropf war in seiner Zeit ein gefeierter Virtuose des klassischen Zitherspiels und soll auch Lehrer von Kaiserin Sisi gewesen sein.

Das Konzertprogramm enthält Solo-Literatur für Wiener Zither aus der Hochblüte des Zitherspiels vom Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts. Komponisten: Alexander Baumann, Carl Umlauf, Johann Gruber, Franz Kropf, Hans Lanner u.a.

Ich moderiere das Konzert in Deutsch oder Englisch und erzähle Anekdoten, Geschichten sowie Historisches zu der Zeit rund um das hochromantische Salonzitherspiel.
 

Saitenzauber

Klassische Zithermusik – Heurigenmusik / Wiener Lieder – Musikstücke aus dem Film „Der 3. Mann“

Der Titel Saitenzauber beschreibt ein Konzertprogramm, das dem Publikum die unterschiedlichen Stilrichtungen, die auf der Wiener Zither möglich sind, nahe bringt.

Der musikalische Bogen spannt sich vom Beginn des klassischen Zitherspiels mit romantischen Melodien über alte Wiener Lieder und Tänze bis hin zur weltberühmten Filmmusik aus dem Carol Reed Film „Der dritte Mann“. Es zeigt die ganze Klangpalette des Instrumentes und dessen vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Meine Moderation begleitet die Musik mit kurzen Geschichten, Liedtexten und historischen Fakten in bunter Mischung. Die Präsentation steht in Deutsch und Englisch zur Verfügung.
 

Karasitäten – die Zithermusik des Anton Karas

Die Zithermusik des Anton Karas. Eine Präsentation der gesamten Filmmusik des 3. Mann und weiterer Kompositionen des Zithervirtuosen Anton Karas.

Die Zitherspielerin Cornelia Mayer und der Wissenschafter Manfred Hochmeister präsentieren erstmals live und authentisch die gesamte Filmmusik des unsterblichen
schwarz-weiß Nachkriegsthrillers „Der dritte Mann“, sowie bislang unpublizierte Original-Kompositionen des Zithervirtuosen Anton Karas.

Während ich auf der originalen Angu – Vollklangzither Modell Anton Karas spiele, erzählt Manfred Hochmeister informative und spannende Geschichten rund um die
Musik des Heurigenmusikers, seine Entdeckung durch Carol Reed und die Entstehung der berühmten Filmmusik.

Ich habe mich als klassisch ausgebildete Zitherspielerin intensiv mit dem einzigartigen und als unnachahmlich geltenden Stil des einstigen Heurigenmusikers und bis heute weltberühmten Zithermeisters Anton Karas beschäftigt. Und gelte bei seiner Familie als einzige Zitherspielerin, die den unverwechselbaren Klang der Musik des Zithervirtuosen authentisch interpretiert.

„Wenn ich die Augen schließe, dann höre ich den Opa spielen.“
Werner Chudik, Enkel von Anton Karas, über mein Zitherspiel anlässlich einer Präsentation im Wiener Volksliedwerk

Manfred Hochmeister - akribischer Wissenschafter und Hobby-Zitherspieler – hat die Zithermusik von Anton Karas, deren Entstehungsgeschichte sowie Hintergrundinformationen und Anekdoten zum Film „Der dritte Mann“ zusammen mit Cornelia Mayer in einem spannenden Buch erstmals vollständig dokumentiert. (Erscheint 2013)

Ablauf:

Zithermusik live von Cornelia Mayer
Moderation und Bild-Präsentation (PowerPoint) von Manfred Hochmeister

Dauer: ca. 1,5 Stunden

 

Von Wien nach Triest - eine musikalische Eisenbahnreise

Die Eisenbahnpassagiere des 19. Jahrhunderts werden mit passender Musik auf ihrer berühmten Zugreise begleitet.

Cornelia Mayer – Zither
Peter Gieler – Moderation

Wir begleiten die Eisenbahnpassagiere des 19. Jahrhunderts in musikalisch – literarischer Weise auf ihrer Reise von Wien über den Semmering durch das Mürz- und Murtal, über Slowenien bis nach Triest.

Peter Gieler – der ehemalige Generalsekretär der Anglo-Austrian Society - erzählt Geschichten und Anekdoten zum Eisenbahnbau und liest aus Texten, die namhafte
Autoren über die berühmte Reisestrecke geschrieben haben.

Cornelia Mayer – gebürtige Steirerin aus dem Mürztal – spielt dazu ausgewählte Kostbarkeiten aus der klassischen Wiener Zitherliteratur, Konzertstücke des k.u.k. Kammerzitherspielers Hans Lanner aus Reichenau/Rax, steirische Volksmusik aus Peter Roseggers Liedersammlung „Zither und Hackbrett“, sowie slowenische und italienische Musikstücke des 19. Jahrhunderts.

Bitte alle einsteigen. Der Zug fährt ab!

Allgemein:
Eine Bilddokumentation der gesamten Reisestrecke ist als Powerpoint –Präsentation vorhanden und kann auf Wunsch ebenfalls gezeigt werden. Die Moderation ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

Dauer: ca. 1h 20min – kann erweitert oder gekürzt bzw. auf 2 Teile aufgeteilt werden

 

Heute habt ihr wieder sehr, sehr schön gespielt:

Die Zithermusik des höchst dekorierten Zitherspielers der österreichisch – ungarischen Monarchie: Hans Lanner.

Hans Lanner – k.u.k. Kammerzitherspieler des Kaisers Karl und der Kaiserin Zita

In diesem Konzertprogramm präsentiere ich die klassisch-konzertante Zithermusik des höchst dekorierten Zitherspielers der österreichisch-ungarischen Monarchie: Hans Lanner. Dazu erzähle ich Geschichten aus seinem Leben, über seinen beruflichen Werdegang sowie Erinnerungen des Musikers über seine Konzerte für das Kaiserpaar und deren Gäste.

Lanner war von Beruf Holzmeister in Reichenau an der Rax und mit Leib und Seele
Zitherspieler. Erzherzog Karl „entdeckte“ den Musiker am Scheiterplatz unweit des Hotels Thalhof und lud ihn ein, für die kaiserliche Familie bei festlichen Anlässen zu konzertieren. Hans Lanner spielte vor der Hocharistokratie nicht nur in seinem Heimatort (Hotel Thalhof, Villa Wartholz), er folgte dem späteren Kaiserpaar bis nach Brandeis (nahe Prag), Kolomea (Karpaten) und letztendlich sogar ins Exil in die Schweiz.
Viele seiner Kompositionen zeugen von seiner Verbundenheit mit dem Kaiserhaus und sind dem hohen Paar ehrfurchtsvoll gewidmet.

Ich habe erstmals die Musik und das Tagebuch von Hans Lanner in einer Broschüre herausgegeben, sowie eine CD mit seinen besten Zither-Kompositionen eingespielt.

Die Moderation ist auf Deutsch und Englisch verfügbar.

 

Wiener Lieder und Heurigenmusik:

Stücke aus dem reichen Wiener Repertoire, auf Wunsch gerne auch mit einer Sängerin oder zur Gesangsbegleitung

Neben ihrem Einsatz als klassisches Konzertinstrument war und ist die Zither auch ein beliebtes Instrument für Wiener Lieder und Heurigenmusik.
Ich biete dafür zwei Konzertoptionen an:

Zither Solo: Alte Wiener Lieder, Tänze aus den berühmten Kremser Alben und kraftvolle Heurigenmusik instrumental gespielt auf der Angu - Vollklang Zither Modell Anton Karas, sind gerade für jene, die das besonders Wienerische, das Unverwechselbare suchen, oft gebuchte Musikstücke als Einlage bei Festen oder auch als stimmungsvoller Background.

Gesang und Zither: Da wir immer wieder nach gesungenen Liedern zum Zitherspiel gefragt werden, haben Karin Futschek – Sopran und Cornelia Mayer – Wiener Zither ein Programm mit Wiener Liedern und Heurigenmusik zusammengestellt, das gute Laune, viel Spaß und beste Unterhaltung für Ihre Gäste bietet. Highlights sind oft die vom Publikum mitgesungenen Lieder. Die Liedtexte werden gerne dafür bereitgestellt.

Dauer: jeweils ca. 1 Stunde (kann nach Belieben gestaltet und geändert werden)

Die Moderation (Deutsch oder Englisch) dieser beiden Programme enthält Geschichten aus der Wiener Heurigenwelt, über Anton Karas und vieles mehr.

 

Background-Musik

zu festlichen Anlässen / Feiern / Dinners / Events / Weihnachtsfeiern / u.v.m.

Zither-Musik als Stimmungsuntermalung passt hervorragend zu Festen oder beim Heurigen in geselliger Runde, wenn Sie Ihre Gäste mit besonderem Wien-Flair unterhalten möchten.

Mein Programm enthält alle gängigen Wiener Lieder, Heurigenmusik und Musik von Anton Karas, die er nach seinem Filmerfolg für diese Anlässe komponiert hat. Gerne nehme ich auch individuelle Lied-Wünsche entgegen und führe sie je nach Machbarkeit am Instrument mit bestem Wissen und Gewissen aus. Außerdem gehe ich auch gerne auf das Thema Ihrer Feier mit Programmvorschlägen individuell ein. So wird etwa eine Weihnachtsfeier andere Musikstücke beinhalten als beispielsweise eine Geburtstagsfeier.

Der Preis für dieses Angebot richtet sich nach dem Ort und der Dauer der Veranstaltung.

 

Kurzpräsentationen

aus dem Repertoire für Anlässe wie: Gala-Dinners / Vernissagen / Finissagen / Feiern / Meetings / Konferenzen etc. Specials: Klassische Konzerte mit Orchester, Theatermusik, Bühnenmusik, Musik zu Kinovorführungen und Zithermusik zur Fahrt im Wiener Riesenrad

Die Wiener Zithermusik stellt einen unverwechselbaren Teil der vielfältigen Musiklandschaft Österreichs dar. Als solche eignet sie sich hervorragend für Kurzpräsentationen als informative und unterhaltsame Abwechslung zu verschiedenen Anlässen wie etwa: Konferenzen, Gala-Dinners, Mitternachtseinlagen, Weinverkostungen, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Vor allem bei Gästen aus dem Ausland kommt diese exquisite Form der Präsentation von einzigartigem Wiener Kulturgut immer sehr gut an.

Die Präsentation wird in Inhalt und Form auf individuelle Wünsche abgestimmt. Die Moderation ist in Deutsch und Englisch verfügbar.
Dauer: 15-20 Min
 

Für weitere Informationen und Preisanfragen kontaktieren Sie mich bitte unverbindlich unter:
office@zitherinthecity.com